Museum für Stadt- und Familiengeschichte Marktsteft
Ein Stammbaum und seine Wurzeln
Familienleben
Herrschen und Regieren
Hoffen und Glauben
Wirtschaften und Handeln
Ausblick und Einsicht

Die Geschichte beginnt im Jahr 1554, als ein gewisser Sebastian Kherell Schultheiß in Steft wird. Er ist der Stammvater einer beachtlichen Familiensippe, deren Stammbaum 1953 über 3000 Namen verzeichnet!

Eine solche Familientradition hat viel zu erzählen:

Geburt, Ehe und Tod – der Rhythmus der Generationenfolge – bestimmen das Leben der Menschen. Diese Ereignisse werden in Andenken und Erinnerungsstücken festgehalten.

Taufkleidchen, Kinderbilder oder das Lieblingsspielzeug, Eheringe und Hochzeitskränze oder ein Totengedenkblatt – Die Erinnerungsstücke der Familie Keerl lassen erahnen, welche Rolle Geburt, Ehe und Tod spielen, und dies nicht nur in der Familie Keerl...

Hochzeitskelch J.E.S. Keerl und F.S. Zinn